Vielversprechende Praxisbeispiele
zur Unterstützung von Kindern in (Post-)Konfliktsituationen und
Kindern in Migration weltweit

Promising Practices

Diese vielversprechenden Praxisbeispiele unterstützen Kinder in (Post-)Konfliktsituationen und Kinder in Migration in verschiedenen Ländern und Regionen. Die GIZ, KfW, Kindernothilfe, Plan, Save the Children, SOS-Kinderdörfer Weltweit, Terre des Hommes, UNICEF und World Vision beschreiben in dieser Serie die Herausforderungen, mit denen Kinder und Jugendliche in Situationen von Flucht und Migration konfrontiert sind, und zeigen gute Ansätze in Bezug auf ihren Schutz, ihrer Förderung und der Umsetzung von ihren Rechten auf.

 

 

Afghanistan: Bildung und Friedenserziehung

Afghanistan: Bildung und Friedenserziehung

Die Unterstützung von Terre des Hommes zielt auf Gewaltprävention und Schaffung von Bildungsmöglichkeiten für Jugendliche aus Rückkehrer-Familien in Afghanistan ab. Die Reintegrationsmaßnahmen werden in Bamiyan, Daikundi, Herat und Kabul durchgeführt.

D. R. Kongo: Nothilfe für konfliktbetroffene Kinder und Gemeinden in Oicha

D. R. Kongo: Nothilfe für konfliktbetroffene Kinder und Gemeinden in Oicha

Kinderschutz und Bildung für konfliktbetroffene Kinder und Jugendliche in der Stadt Oicha: Es werden Kinderschutzzentren eingerichtet, in denen Kinder und Jugendliche in geschützter Atmosphäre an psychosozialen Betreuungen, Freizeitangeboten und Berufsbildungstrainings teilnehmen können. Es wird zudem geplant, ihr Familienumfeld zu stärken.

Guatemala, Honduras: Schutz von minderjährigen Migranten in ihren Herkunfts-, Transit- und Zielländern

Guatemala, Honduras: Schutz von minderjährigen Migranten in ihren Herkunfts-, Transit- und Zielländern

Ziel des Projekts besteht darin, bis zu 42.000 minderjährige Migranten in ihren Heimat-, Transit- und Zielländern besser zu schützen.

Irak: Sichere Räume für Flüchtlingskinder und Jugendliche

Irak: Sichere Räume für Flüchtlingskinder und Jugendliche

Der große Erfolg des Projekts besteht aus der Erstellung eines Therapie-Angebots für traumatisierte Kinder und ihre Familien, was es im Nordirak bisher nicht gab.

Wettbewerb

Mit diesem Wettbewerb sollen Kinder und Jugendliche und ihre Rechte stärker auf die Tagesordnung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit gesetzt werden.  Acht innovative Projekte aus acht Ländern wurden jetzt ausgewählt. Die Resonanz auf den Wettbewerb übertraf die Erwartungen. 77 Bewerbungen aus 45 Ländern und fast allen sektoralen Schwerpunkten gingen ein.

Mehr

Aus der Praxis