Palästinensische Gebiete

Stärkung von Kindern und ihren Rechten in Konfliktsituationen

Kinder und Jugendliche in den palästinensischen Gebieten sind von einer Vielzahl von Rechtsverletzungen betroffen. Sicherheitsrisiken durch die Konfliktsituationen, Gewalt in der Familie oder unsichere Schulwege, Ungleichbehandlung von jungen und Mädchen, fehlende Rückzugsorte und Spielmöglichkeiten oder Armut und Diskriminierung wegen der sozialen Herkunft durch Lehrer und Mitschüler sind alltägliche Erfahrungen für viele Schülerinnen und Schüler. Ein ungenaues Verständnis des erlittenen Unrechts erschwert die Verbesserung der Situation. Und zu selten sind junge Menschen selbst an der Aufarbeitung und Dokumentation von Rechtsverletzungen beteiligt.

An diesem Punkt setzt das Projekt "Kinder übernehmen Verantwortung" von Save the Children und dem Tamer Institute for Community Education an. Dabei werden Schulen zum Ort der Veränderung, an dem Kinder und jugendliche sichere Rückzugsräume finden, in ihrem Rechtsverständnis gestärkt werden und sich dauerhaft zusammenschließen können. Sich entwickelnde Strukturen, die Kinder befähigen, ihre Rechte einzufordern, werden weiter unterstützt.

Mehr

Youth Create Change (YCC)

In the occupied Palestinian territories (oPt) children and youth account for almost two thirds of the entire population. As young people offer a huge potential for the development of their countries, they play a crucial role for their societies. However, the situation of young Palestinians is strongly affected by the occupation as well as internal quarrels.

The territorial segregation and the political situation in the oPt strongly affect most aspects of young people’s daily living: their mobility, their opportunities for education and employment, their possibilities to claim and to exercise their rights and to participate in the society in political, economic, cultural or social terms. As such young people’s protection, provision and participation rights are being violated in various ways. In addition to these challenges, young people are faced with an “adult-centred traditional culture” where they are first and foremost supposed to listen to and to obey the elders and only seldom are allowed to speak up and voice their opinion.

More