Aktuelles


16.10.2019

Not in Ostafrika nach extremem Dürre-Sommer

Rund 13 Millionen Menschen sind am Horn von Afrika von schwerer Hungersnot bedroht, die Hälfte davon Kinder.
Ali ist 15 Monate alt und stark mangelernährt. Seine Oma brachte ihn zur Krankenstation, da er an Durchfall und Fieber litt. Dort wird er mit einer hochkalorischen Erdnusspaste gefüttert und bekommt Medikamente gegen das Fieber. Seine Oma erzählt, dass sie auf Grund der Dürre kein sauberes Trinkwasser und nicht genug zu essen haben. © Kate Stanworth / Save the Children

Dieser Sommer war der regenärmste seit mehr als 35 Jahren. Stark betroffen sind Somalia, Kenia und Äthopien.

Im Juni 2019 wurde die Zahl der wegen Dürre geflohenen Menschen in der Region auf bereits 1,8 Million geschätzt. Kinder leiden besonders, denn eine akute Mangelernährung macht sie anfällig gegen Krankheiten, schwächt extrem ihr Immunsystem. Auch der kleine Ali* ist stark mangelernährt. Seine Oma brachte ihn auf eine Krankenstation, da er an Durchfall und Erbrechen litt. Auf Grund der Dürre hat die Familie nicht ausreichend zu Essen und kaum sauberes Trinkwasser. 

In Kenia sind schätzungsweise 2,6 Millionen Menschen mit akuter Ernährungsunsicherheit konfrontiert und benötigen humanitäre Hilfe, in Somalia sind ca. 2,1 Millionen Menschen akut von der Dürre betroffen. In Äthiopien sind 8,1 Millionen Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Ian Vale, Save the Childrens Regional Direktor in Südost-Afrika, betont, dass dringend schnelle Hilfe nötig ist, um weitere Todesopfer zu verhindern.

"Die Auswirkungen des Klimawandels auf das Leben der Menschen in Äthiopien, Kenia und Somala werden von Jahr zu Jahr schlimmer. Wir dürfen die Kinder und ihre Familien in dieser von Armut betroffenen Region nicht mit den Auswirkungen der Klimakrise alleine lassen. Der Klimawandel ist ein globales Problem und wir haben die globale Verantwortung, die am stärksten betroffenen Menschen zu unterstützen." Ian Vale, Save the Childrens Regional Direktor in Südost-Afrika

Autor:
Save the Children
Quelle:
Kategorie:
Ernährungssicherung Frieden und Sicherheit Flucht und Migration Klimawandel und Umweltrisiken Recht auf eine gesunde Umwelt Recht auf Gesundheit Recht auf Schutz Recht auf Wasser Aktuelles Save the Children Deutschland e.V.