Termine


03.02.2016

UNICEF zur Syrien-Konferenz in London

SYRIEN: NO LOST GENERATION!
© UNICEF/UN08280/Khuzaie

Vor der morgen in London beginnenden Syrien-Konferenz warnt UNICEF gemeinsam mit führenden Hilfsorganisationen vor einer verlorenen Generation syrischer Kinder und Jugendlicher. Die Zukunft der Mädchen und Jungen in diesem verheerenden Konflikt ist in Gefahr, wenn nicht mehr Mittel bereitgestellt werden, um sie zurück in die Schule zu bringen.

Fast fünf Jahre nach Beginn des Syrien-Konflikts gehen 2,1 Millionen Kinder und Jugendliche innerhalb Syriens und 700.000 syrische Flüchtlingskinder in der Region nicht zur Schule. Die Schulen in den Aufnahmeländern sind völlig überlastet und brauchen dringend Unterstützung. Insgesamt müssen die Bildungsmöglichkeiten für rund vier Millionen Mädchen und Jungen aus Syrien und in den Gemeinden der Gastländer sichergestellt werden.

Die Bildungskrise der syrischen Jugend ist einer der Schwerpunkte der gemeinsam von Großbritannien, Deutschland, Kuwait, Norwegen und den Vereinten Nationen organisierten Geberkonferenz in London.