Termine

16.10.2018

Welternährungstag

Am 16. Oktober, dem Welternährungstag, soll daran erinnert werden, dass noch immer eine unfassbare Anzahl Menschen Hunger leiden muss.

Logo - Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Rund 800 Millionen Menschen sind nicht ausreichend mit Lebensmitteln und sauberem Trinkwasser versorgt, Tag für Tag sterben tausende Menschen an Unterernährung und ihren Folgen, mehr als die Hälfte davon sind Kinder unter fünf Jahren.

Das Recht auf Nahrung ist ein Menschenrecht. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat daher Ernährungssicherung und ländliche Entwicklung zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit gemacht und die Sonderinitiative EINEWELT ohne Hunger ins Leben gerufen. Sie verstärkt das bisherige deutsche Engagement gegen Hunger und Magelernährung gezielt in sechs Aktionsfeldern, der regionale Schwerpunkt liegt in Afrika.

Quelle: http://www.bmz.de/de/service/termine/2018/oktober/jahrestag20181016_welternaehrung.html

Zurück zur Liste

Neueste Termine

Ausgebeutet, missbraucht, verwahrlost für immer? Fortschritte bei der Durchsetzung von Kinderrechten in Lateinamerika
21.02.2019 | BerlinDeutschland

Ausgebeutet, missbraucht, verwahrlost für immer? Fortschritte bei der Durchsetzung von Kinderrechten in Lateinamerika

Kurzvorträge und Podiumsdiskussion mit Tuline Gülgönen, Consultant; Felicitas Eser, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und Prof. Dr. Manfred Liebel, Kinderrechtsexperte

mehr
Internationaler Tag der Frau
08.03.2019 |

Internationaler Tag der Frau

Frauenrechte sind unveräußerliche Menschenrechte und von zentraler Bedeutung für die nachhaltige Entwicklung einer Gesellschaft.

mehr