Termine

23.10.2018  | BerlinDeutschland

Sexual and Reproductive Health and Rights Goes Digital

Öffentliche Podiumsdiskussion

Logo - Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Der Zugang zu digitalen Technologien nimmt global rasant zu. Stetig entwickeln IT-Expertinnen und -Experten innovative Ansätze, die viele Lebensbereiche in Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländern verändern und oft vereinfachen. Gleichzeitig sind mit der digitalen Revolution neue Herausforderungen verbunden, gerade wenn es um den Schutz personenbezogener Daten oder die Meinungsfreiheit geht. Und bei weitem nicht alle Menschen können die Vorteile digitaler Entwicklungen nutzen.

In der Podiumsdiskussion diskutieren Vertreterinnen und Vertreter des BMZ, von Partnerregierungen und aus der Zivilgesellschaft über die Chancen und Herausforderungen digitaler Ansätze im Bereich sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte (SRGR). Ziel ist es, sich über Lernerfahrungen in Politik und Programmen auszutauschen sowie dem Publikum konkrete Beispiele für die Nutzung in diesem Bereich zu präsentieren.

Die Podiumsdiskussion ist Teil des 16. Internationalen Dialogs für Bevölkerung und Nachhaltige Entwicklung, einer internationalen Konferenz, die jährlich in Berlin stattfindet und sich als ein wichtiges Netzwerktreffen von Expertinnen und Experten von Regierungen, aus der Zivilgesellschaft und der Privatwirtschaft etabliert hat.


Quelle:  http://www.bmz.de/de/service/termine/2018/oktober/20181023_podiumsdiskussion_SRGR.html

Zurück zur Liste

Neueste Termine

Film und Debatte – Vom Rohstoffabbau zur Energiewende mit Erneuerbaren Energien
12.12.2018 | BonnDeutschland

Film und Debatte – Vom Rohstoffabbau zur Energiewende mit Erneuerbaren Energien

70 Jahre Menschenrechte! Wir feiern das Jubiläum mit Film und Debatte

mehr
Internationaler Tag "Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung"
06.02.2019 |

Internationaler Tag "Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung"

Genitalverstümmelung ist eine schwere Menschenrechtsverletzung.

mehr