Termine

19.04.2018  | BerlinDeutschland

GIZ-Vernissage "Vom Weggehen und Ankommen"

Verlust des Gewohnten / die Entdeckung eines neuen sozialen Umfeldes - GIZ-Fotoprojekt 2017

Unter dem Titel "Vom Weggehen und Ankommen" haben die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) 2017 weltweit dazu aufgerufen, Fotoserien einzusenden, in deren Mittelpunkt der Verlust des Gewohnten beziehungsweise die Entdeckung eines neuen sozialen Umfeldes stehen.

Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zählten Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung sowie Personen, die sich im In- und Ausland engagieren. Die Herkunft der Einsendungen reichte von Bayern über Lesotho und die Philippinen bis nach Samoa.

Aus allen Einsendungen hat eine Jury (bestehend aus Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung; Kordula Schulz-Asche, Bundestagsabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen; Cornelia Richter, Vizepräsidentin des Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung; Dr. Thomas Röbke, Vorsitzender des BBE-Sprecherrats; Neven Subotic, Fußballer AS Saint-Étienne) zehn Fotoserien ausgewählt. Sie werden am 19. April im Rahmen einer Vernissage in der GIZ-Repräsentanz Berlin präsentiert.

Neben einer Einführung zur Bedeutung des "Weggehens und Ankommens" für die Entwicklungszusammenarbeit durch den Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Silberhorn wird es eine Vorstellung der Preisträger durch die anwesenden Jurymitglieder geben. Anschließend sind die Gäste zum Rundgang durch die Ausstellung bei Fingerfood und Getränken eingeladen.

Anmeldungen bitte an: fotoprojekt2017giz.de

Website des Fotoprojekts

Zurück zur Liste

Neueste Termine

Film und Debatte – Vom Rohstoffabbau zur Energiewende mit Erneuerbaren Energien
12.12.2018 | BonnDeutschland

Film und Debatte – Vom Rohstoffabbau zur Energiewende mit Erneuerbaren Energien

70 Jahre Menschenrechte! Wir feiern das Jubiläum mit Film und Debatte

mehr
Internationaler Tag "Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung"
06.02.2019 |

Internationaler Tag "Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung"

Genitalverstümmelung ist eine schwere Menschenrechtsverletzung.

mehr