Termine

29.01.2019  | BerlinDeutschland

Barbara Lochbihler zu Gast in der GIZ

Veranstaltungsreihe "Köpfe und Ideen"

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe "Köpfe und Ideen" der GIZ-Repräsentanz Berlin steht jeweils eine Persönlichkeit, die mit ihrem Lebensweg, ihrer Arbeit, ihren Ideen neue Impulse setzt oder gesetzt hat und deren Vorstellungen die internationale Zusammenarbeit bereichern.


"Also, in meiner Biografie habe ich mich immer mit Krieg und der Nachkriegszeit beschäftigt. Insofern ist das nur konsequent, was ich hier mache."

Im Allgäu verwurzelt, in Europa daheim, in der ganzen Welt engagiert: Seit 2014 ist Barbara Lochbihler außen- und menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz (EFA) im Europäischen Parlament. Außerdem ist sie Vizepräsidentin des Menschenrechtsausschusses.

Der Weg vom "braven, fleißigen, ruhigen Mädchen vom Land aus einer unpolitischen Familie" zum respektierten Mitglied des EU-Parlaments und zur engagierten Menschenrechtlerin war weit.

Welche Bilanz zieht Barbara Lochbihler nach fast zehn Jahren Menschenrechtsarbeit im Europäischen Parlament? Über diese und andere Fragen wird mit der Politikerin diskutiert.


Zu der Veranstaltung können Sie sich bis zum 22. Januar 2019 per E-Mail an koepfeundideen​giz.de anmelden.


Quelle: http://www.bmz.de/de/service/termine/2019/januar/20180129_giz_koepfe_ideen.html

Zurück zur Liste

Neueste Termine

Kolonialisierung 4.0 – Verstärkt Digitalisierung die Ungleichheit?
25.03.2019 | BerlinDeutschland

Kolonialisierung 4.0 – Verstärkt Digitalisierung die Ungleichheit?

Digital Kontrovers!

mehr
Lesung: "Im Gefängnis: Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern"
28.03.2019 | BerlinDeutschland

Lesung: "Im Gefängnis: Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern"

Buchlesung für und mit Kindern und Erwachsenen, organisiert vom Deutschen Institut für Menschenrechte

mehr
Weltgesundheitstag 2019
07.04.2019 |

Weltgesundheitstag 2019

Mit dem Thema "Universal Health Coverage" setzt die WHO ihre Kampagne aus dem Jahr 2018 fort.

mehr