EU-UNICEF Leitfaden für Kinderrechte:

Integration der Kinderrechte in die Entwicklungszusammenarbeit

| EU-UNICEF | 2016

EU-UNICEF Leitfaden für Kinderrechte:

Im Rahmen ihrer strategischen Zusammenarbeit wurde dieser „Leitfaden für Kinderrechte: Integration der Kinderrechte in die Entwicklungszusammenarbeit“ von UNICEF und der EU entwickelt, um die Kapazität der Entwicklungspartner, der Mitarbeiter der Europäischen Kommission, der bilateralen Geberländer und anderer Entwicklungsakteure zur Integration eines Kinderrechtsansatzes bei allen Entwicklungsprogrammen, Haushaltsplanungen, der Politikgestaltung und Gesetzgebung zu stärken. Dieser Leitfaden geht über die traditionellen kinderorientierten Bereiche und Programme (wie Bildung und Gesundheit der Mütter) hinaus, um zu zeigen, wie Entwicklungszusammenarbeit einen wirkungsvollen Beitrag zur Umsetzung von Kinderrechten leisten kann. Sektorreformen und Entwicklungsinitiativen in Bereichen wie Infrastruktur, Politikgestaltung und Haushaltsreformen haben alle einen erheblichen Einfluss auf das Wohl und die Rechte des Kindes. Bislang neigen diese Sektoren dazu, Kinderrechte bestenfalls als nachrangigen Aspekt zu betrachten und häufig überhaupt nicht. Sogar in kinderorientierten Programmen werden die Interessen, Perspektiven, Verletzbarkeiten, Fähigkeiten und Rechte von Kindern häufig übersehen.

Indem dieser Leitfaden eine praktische Anleitung zu einem rechtebasierten, kinderorientierten Vorgehen bietet, soll gewährleistet werden, dass Kinderrechte und Initiativen zur Förderung des Wohls aller Kinder wirkungsvoll in die Programme zur bilateralen und multilateralen Entwicklungshilfe integriert und umgesetzt werden können.

 

Dieser Leitfaden besteht aus acht Modulen zu Kernbereichen, die jeweils entsprechende Hilfsmittel für die Anwendung beinhalten:

Modul 1: Übersicht über Kinderrechte in der Entwicklungszusammenarbeit

Modul 2: Kinderrechte bei Programmplanung und Sektorstrategien

Modul 3: Partizipation von Kindern

Modul 4: Kinderrechte bei der Politikgestaltung

Modul 5: Beurteilung der Auswirkungen auf Kinder

Modul 6: Kinderorientierte Haushaltsplanung

Modul 7: Kinderrechte in krisen- und risikogefährdeten Situationen

Modul 8: Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft für Kinderrechte

 

Andere Sprachen:

Englisch

Französisch (Download, pdf, 15,3 mb)

Spanisch  (Download, pdf, 14,9 mb)

Weitere Informationen:

EU-UNICEF Child Rights Toolkit - Website ...with the Child Rights Toolkit in six langugages, WorkshopMaterials, Graphic Recordings, Video Material and an e-learning course

Sprache
Deutsch
Seitenzahl
527
Dateigröße
39,30 MB
Copyright
EU-UNICEF

Neueste Publikationen

Inheriting a sustainable world?

Inheriting a sustainable world?

Atlas on children’s health and the environment
WHO | 
aktiver Kindesschutz konkret

aktiver Kindesschutz konkret

Schulungsmaterialien für Organisationen in der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe
ECPAT, aej, VENRO | 
Survive, Thrive, Transform - Global Strategy for Women’s, Children’s and Adolescents’ Health (2016–2030)

Survive, Thrive, Transform - Global Strategy for Women’s, Children’s and Adolescents’ Health (2016–2030)

2018 monitoring report: current status and strategic priorities
WHO, UNAIDS, UNFPA, UNICEF, UNWomen, The World Bank Group | 
Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben

Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik
Stephanie Nordt, Thomas Kugler et al. |  SFBB, Bildungsinitiative Queerformat | 
Engaging Young Children

Engaging Young Children

Lessons from Research about Quality in Early Childhood Education and Care, Starting Strong
OECD |