Rundbrief Nr. 16
Februar 2018

Kinder- und Jugendrechte

Der Rundbrief zur Umsetzung der Rechte junger Menschen in der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit.


Willkommen

Liebe Leserinnen und Leser,

im Zentrum dieser Ausgabe stehen Mädchen und junge Frauen. Anlässlich des Internationalen Tages "Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung" haben wir den Fokus auf diese stark unterschätzte Menschenrechtsverletzung gesetzt und Ausmaß und Folgen näher beleuchtet.

Angesichts der ungebrochen andauernden Konflikte in Syrien, Jemen, Afghanistan, Südsudan und Somalia stehen darüber hinaus die Themen Kinder in bewaffneten Konflikten und Kinder auf der Flucht weiterhin im Zentrum vieler Publikationen und Berichterstattungen. Jedes sechste Kind weltweit lebt mittlerweile in Kriegs- und Konfliktgebieten, das betrifft 357 Millionen Minderjährige, so Save the Children. Die Schwächsten unter Ihnen sind Mädchen und junge Frauen.

Und noch ein Hinweis: Mit dem Wettbewerb „Agents of change – Innovation für Kinder- und Jugendrechte" will die GIZ Kinder und Jugendliche und ihre Rechte stärker auf die Tagesordnung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit setzen.

Kommentare wie auch weitere Informationen sind immer willkommen. Bitte leiten Sie diesen Rundbrief an alle weiter, die sich für das Thema Kinder- und Jugendrechte interessieren könnten!

Vielen Dank für Ihr Interesse,
Ihr Redaktionsteam


Die stark unterschätzte Menschenrechtsverletzung: Weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

In den westlichen Medien immer noch weitgehend ignoriert, bleibt das gesamte Ausmaß und die Schwere des Eingriffs in die persönliche Integrität der betroffenen Mädchen und Frauen immer noch relativ unbekannt. Zu wenig wird unternommen.

...mehr »

Wettbewerb „Agents of change – Innovation für Kinder- und Jugendrechte"

Kinder und Jugendliche sind „Agents of Change“. Mit ihrer Energie und Kreativität sind sie Schlüsselakteure für Entwicklung und Wandel – in jedem Land und in jedem Sektor.

Mit dem Wettbewerb „Agents of change – Innovation für Kinder- und Jugendrechte" will die GIZ Kinder und Jugendliche und ihre Rechte stärker auf die Tagesordnung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit setzen und sucht interessante Bewerbungen bis zum 10.05.2018.

...mehr »

Video: Surviving abuse in Libya, after flight from Cote d'Ivoire FGM

Over 200 million women and girls across the world have been subjected to female genital mutilation, while 20,000 seek asylum from FGM-practicing countries in the EU every year.

...mehr »

Video: Women talking about their personal experiences of female genital mutilation (FGM)

Journalist and broadcaster Susan Bookbinder talks with four women about how they would like to see professionals hold sensitive conversations about female genital mutilation, including what actions to take to safeguard vulnerable girls.

...mehr »

Video: Family killed & married at 13 - reality for Rohingya refugees

Over 200 million women and girls across the world have been subjected to female genital mutilation, while 20,000 seek asylum from FGM-practicing countries in the EU every year.

...mehr »

Video: Having a period in a refugee camp

Girls in this refugee camp in Bangladesh are part of the Sanimart project.

...mehr »

Publikationen


Every Child Alive
The urgent need to end newborn deaths

S. Devine, G. Taylor | UNICEF

A call to action
Protecting children on the move starts with better data

UNICEF, UNHCR, Eurostat, IOM, OECD

The War On Children
Time to end grave violations against children in conflict.

M. Kirollos, C. Anning, G.K. Fylkesnes, J. Denselow | Save the Children

Den Versprechen Taten folgen lassen: Gleichstellung der Geschlechter in der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung
Deutsche Zusammenfassung

UN Women

Dangerous Ground
Syria’s refugees face an uncertain future

NRC, Save the Children, Action Against Hunger, CARE, DRC, Rescue

WHO guidelines on the management of health complications from female genital mutilation

WHO

 
...mehr »
Service

Aktuelles»

Termine»

Publikationen»

Videos»

Training»

Rundbrief»


Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 36 + 40
53113 Bonn
Deutschland

Sektorprogramm „Menschenrechte einschließlich Kinder- und Jugendrechte umsetzen in der Entwicklungszusammenarbeit“

E: info@kinder-und-jugendrechte.de

T: +49 (0)228 4460-3797




Impressum | Datenschutz


» Vom Kinder- und Jugendrechte Rundbrief abmelden