Flucht und Migration

© Meissner | GIZ

Zum Weltmädchentag 2017 lässt sich nur eine gemischte Bilanz ziehen: Erfolgen stehen Rückschläge gegenüber und in allen Ländern weltweit ist die Gleichstellung von Mädchen und Frauen noch längst kein erreichtes Ziel.

‘EmPOWER Girls: Before, during and after crises’ lautetete das Motto des diesjährigen Weltmädchentages 2017. Nicht ohne Grund lenken die Vereinten Nationen den Blick auf die Krisenregionen. In diesem Jahr wird erwartet, dass 128,6 Millionen Menschen aufgrund von Sicherheitsbedrohungen, Klimawandel und Armut humanitäre Hilfe benötigen. Mehr als drei Viertel derer, die Flüchtlinge geworden sind oder aus ihren Häusern vertrieben wurden, sind Frauen und Kinder, die zudem in Krisenzeiten am stärksten gefährdet sind.

Mehr

Entführt, missbraucht, vertrieben – als Flüchtlinge, Asylsuchende, Nomaden stellen „Children on the move" eine große und zunehmende Herausforderung in Bezug auf den Schutz, die Förderung und Umsetzung von Kinderrechten dar.

Basierend auf den Erkenntnissen der „Global Conference on Children on the Move“, im Juni 2017, und zahlreichen Gesprächen mit Experten haben Save the Children und Terres des Hommes daher ein Arbeitspapier "Child Rights in the Global Compacts" vorgestellt, dass Schutz- und Inklusionsmaßnahmen, einschließlich Ziele, Unterziele und Indikatoren, in Bezug auf sechs Themen enthält, die als vorrangig identifiziert wurden.

Mehr

Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinten Nationen werden in diesem Jahr internationale Gipfel anlässlich der weltweiten Flucht- und Migrationsbewegungen einberufen. Dies zeigt die Dringlichkeit des Handelns angesichts einer dramatisch gewachsenen Zahl von geflüchteten und migrierten Erwachsenen und Kindern. Eines von 45 Kindern weltweit befindet sich heute außerhalb seiner Heimat – das bedeutet fast 50 Millionen Kinder, und dies ist nur eine vorsichtige Schätzung

Mehr

Etwa 8.000 Menschen aus 173 Ländern waren der Einladung Ban Ki-Moons gefolgt, am ersten Humanitären Weltgipfel am 23. und 24. Mai in Istanbul teilzunehmen, darunter 55 Regierungschefs, Vertreter von VN-Organisationen, NROs, Stiftungen, Universitäten und dem Privatsektor. Bann- Ki-Moons Ziel war es, die Weltgemeinschaft auf „Core Responsibilities“ einzuschwören und wie er es  zu Tagungsbeginn formulierte: „Today must be a turning point to halt and reverse the proliferation of conflicts in our world“. Konnte er dieses Ziel erreichen?

Mehr

 

 

Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Flüchtlinge weltweit von 34 Millionen auf 60 Millionen fast verdoppelt – etwa die Hälfte davon Kinder und Jugendliche. Dieser Andrang der Flüchtlinge an den Grenzen Europas wird sich wahrscheinlich noch verstärken. Was sind die Hauptursachen? Passt dies in die globale Agenda 2030? Wie reagiert die Politik wie die Durchführungsorganisationen und was fordern die NROs?

Mehr

Materialien

A Better Tomorrow

A Better Tomorrow

Syria's Children Have Their Say
Save the Children | 
Krieg gegen Kinder

Krieg gegen Kinder

Was getan werden muss, um Kinder in bewaffneten Konflikten zu schützen
Save the Children | 
Caught in  the crossfire?

Caught in the crossfire?

An international survey of anti-terrorism legislation and its impact on children
CRIN | 
Weltbildungsbericht 2019 (deutsche Kurzfassung)

Weltbildungsbericht 2019 (deutsche Kurzfassung)

Migration, Flucht und Bildung - Brücken bauen statt Mauern
UNESCO, BMZ, Auswärtiges Amt | 
From Europe to Afghanistan

From Europe to Afghanistan

Experiences of Child Return
M. Guillaume, N. Majidi, S. Hall |  Save The Children | 

Aktuelles

"Die syrische Krise ist eine Krise der Kinder"
14.03.2019

"Die syrische Krise ist eine Krise der Kinder"

Acht Jahre Bürgerkrieg in Syrien / Internationale Hilfskonferenz in Brüssel. Über fünf Millionen syrische Kinder brauchen humanitäre Hilfe.

UNICEF

mehr
Weltfrauentag - Mädchen machen Mut!
07.03.2019

Weltfrauentag - Mädchen machen Mut!

Für viele Mädchen und Frauen ist der Einsatz für ihre Rechte immer noch ein lebenslanger Kampf.

Save the Children

mehr
Venezuela: Regionales Hilfsprogramm für Flüchtlinge
05.03.2019

Venezuela: Regionales Hilfsprogramm für Flüchtlinge

Die Fronten im Machtkampf um Venezuela haben sich nach dem Streit um die Hilfsgüter weiter verhärtet. Plan International kritisiert, humanitäre Hilfe als politisches Druckmittel einzusetzen.

Plan International

mehr
Verlorene Generationen
28.02.2019

Verlorene Generationen

Kinder, die in ihren ersten Lebensjahren schwer erkranken, oder keine ausreichende Ernährung erhalten, erleiden häufig nicht umkehrbare kognitive und körperliche Schäden.

Save the Children

mehr
Syrien: Kinder leiden unter großem psychischen Stress
27.02.2019

Syrien: Kinder leiden unter großem psychischen Stress

Tausende Kinder, die vor Kurzem aus der letzten IS-Bastion im Nordosten Syriens geflohen sind, zeigen starke Anzeichen von psychischer Belastung.

Save the Children

mehr
In this sleepy Italian village, young migrants are starting to integrate
27.02.2019

In this sleepy Italian village, young migrants are starting to integrate

They’re often city kids, but they’ve been transferred to a rural village in the middle of Sicily.

Codi Trigger / UNICEF

mehr
Venezuela: Flucht vor Gewalt, Hunger und Perspektivlosigkeit
25.02.2019

Venezuela: Flucht vor Gewalt, Hunger und Perspektivlosigkeit

Seit 2015 sind rund 3,4 Millionen Menschen aus dem Land geflohen. Viele von ihnen erhoffen sich im benachbarten Kolumbien ein besseres Leben.

Save the Children

mehr
Bildung für alle – keine „verlorene Generation“
07.02.2019

Bildung für alle – keine „verlorene Generation“

Die Bundesregierung unterstützt mit weiteren 50 Mio. Euro das Bildungsprogramm „Reaching all Children with Education“ (RACE) im Libanon.

KfW

mehr
Children reaching Europe need vital protection
21.01.2019

Children reaching Europe need vital protection

12-year-old Osama, from Yemen, is one of 23,000 refugee and migrant children who arrived by sea to Greece, Italy and Spain in 2018 - the vast majority fleeing conflict, extreme poverty and persecution.