GIZ-Wettbewerb: Agents of Change – Innovation für Kinder- und Jugendrechte

    

77 Bewerbungen eingegangen - vielen Dank für das große Interesse!

Im März startete die GIZ im Auftrag des BMZ den Wettbewerb „Agents of change – Innovation für Kinder- und Jugendrechte". Gesucht wurden innovative Pilotprojekte, wie Kinderrechte in der Arbeit der GIZ und ihren Partnerländern umgesetzt werden können.

Das GIZ-Sektorprogramm „Menschenrechte inklusive Kinder- und Jugendrechte umsetzen in der Entwicklungszusammenarbeit" hat 77 Bewerbungen erhalten und freut sich sehr, dass das Thema Kinderrechte auf so großes Interesse gestoßen ist. Es wurden tolle Ideen in den verschiedensten Sektoren und Regionen entwickelt. Eine Auswahljury mit Vertreter*innen des BMZ-Referates „Menschenrechte, Gleichberechtigung, Inklusion" (402), der GIZ (Sektorprogramm Menschenrechte in Kooperation mit dem Fach- und Methodenbereich), dem Deutschen Institut für Menschenrechte und SOS-Kinderdörfer hat alle Projektideen bewertet. Die Ergebnisse werden bald hier und im nächsten Rundbrief verkündet.

GIZ und BMZ freuen sich sehr auf die baldige Umsetzung der vielversprechenden Projekte.

Der Wettbewerb zeigt, dass die globalen Herausforderungen dieser Zeit nur mit Kindern und Jugendlichen, ihrer Energie und Ideen angegangen werden können. Die sehr positive Resonanz auf den Wettbewerb beweist, dass es dafür eine Vielfalt an Möglichkeiten und innovativen Ideen gibt.

 
Kinder und Jugendliche sind „Agents of Change“. Mit ihrer Energie und Kreativität sind sie Schlüsselakteure für Entwicklung und Wandel – in jedem Land und in jedem Sektor.

Noch nie gab es so viele Kinder und Jugendliche weltweit: Rund 3,1 Milliarden Menschen sind jünger als 25 Jahre. In vielen Entwicklungsländern stellen sie die Mehrheit der Bevölkerung, dennoch werden ihre Rechte immer wieder massiv verletzt. Dabei sind junge Menschen und ihre Lebensperspektiven entscheidend für jede nachhaltige Entwicklung – das betonen auch die Agenda 2030 und der 2017 verabschiedete Kinderrechtsaktionsplan des BMZ.

Mit diesem Wettbewerb will die GIZ Kinder und Jugendliche und ihre Rechte stärker auf die Tagesordnung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit setzen.

Wie stärkt man die gesellschaftliche Beteiligung von jungen Menschen? Was haben Kinder mit Umweltschutz und Klimaveränderung zu tun? Wie kann man den digitalen Wandel kindgerecht gestalten? Was denken Jugendliche über Wirtschaftsentwicklung und wie stellen sie sich ihre Städte der Zukunft vor? Wie kann die GIZ die Rechte von Kindern auf der Flucht besser schützen? Wie kann man den Zugang von jungen Menschen zur Justiz und staatlichen Dienstleistungen verbessern?

Auf diese und viele andere Fragen will das Sektorprogramm „Menschenrechte umsetzen in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit“ neue Antworten und innovative Ansätze finden und führt den Wettbewerb „Agents of Change – Innovation für Kinder- und Jugendrechte“ durch.
 

Bewerben können sich alle Auslands- und Inlandsvorhaben der GIZ mit Ideen für konkrete Pilotmaßnahmen, sehr gerne auch in Kooperation mit staatlichen und nichtstaatlichen Partnern oder nationalen, regionalen bzw. internationalen Akteuren. Die Projektbeiträge werden mit bis zu 100.000 Euro gefördert und auf Wunsch inhaltlich beraten und begleitet.

  • GIZ-Wettbewerb: Agents of Change

Aktuelles

terre des hommes fordert eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Umweltpolitik

terre des hommes fordert eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Umweltpolitik

Vom 19. bis 21. Juni feierten Regierungsvertreter, Umwelt- und Entwicklungsorganisationen sowie viele weitere Interessierte den 20. Geburtstag der Aarhus-Konvention.

terre des hommes

mehr
Global Child Forum: Kindernothilfe lässt arbeitende Kinder zu Wort kommen

Global Child Forum: Kindernothilfe lässt arbeitende Kinder zu Wort kommen

Führende internationale Unternehmen und Wissenschaftler trafen sich gestern auf Einladung des schwedischen Königspaares auf dem Global Child Forum in Stockholm. Auf Initiative der Kindernothilfe nahmen erstmals Kinder teil ...

Kindernothilfe

mehr
Gesundheit! Liberia setzt auf hochqualifizierte Frauen

Gesundheit! Liberia setzt auf hochqualifizierte Frauen

Gleichberechtigung ist zentraler Bestandteil eines Gesundheitsprojekts in Westafrika – aber auch in der GIZ selbst. Das bestätigt der neue „Global Health 50/50 Report“.

GIZ

mehr
Wenn Kinder Regie führen - Kinderreportage "Die Schule unserer Träume"

Wenn Kinder Regie führen - Kinderreportage "Die Schule unserer Träume"

Ausgerüstet mit Handykameras zogen Schüler und Schülerinnen in Honduras durch viele Teile des Landes, um bis zu 200 Kinder und Jugendliche zu interviewen, wie sie sich die Schule ihrer Träume vorstellen. (auf Spanisch)

9 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention - Kein gesellschaftlicher Zusammenhalt ohne Inklusion von Menschen mit Behinderungen

9 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention - Kein gesellschaftlicher Zusammenhalt ohne Inklusion von Menschen mit Behinderungen

Am 26. März 2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Aus diesem Anlass empfiehlt das DIMR der neuen Bundesregierung, die Inklusion von Menschen mit Behinderungen voranzutreiben.

DIMR

mehr
Wie Dorfvorsteherinnen junge Mädchen und Frauen inspirieren, ihre Meinung zu äußern

Wie Dorfvorsteherinnen junge Mädchen und Frauen inspirieren, ihre Meinung zu äußern

Dorfvorsteherin Juliana hilft Mädchen und Frauen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Plan International

mehr
Ethiopian women and girls see “remarkable results” in ending child marriage

Ethiopian women and girls see “remarkable results” in ending child marriage

Not long ago, the sight of a 10-year-old bride was a common occurrence (...) But the community’s women and girls are mobilizing to change things – and they are seeing enormous success.

UNFPA | Abraham Gelaw

mehr
„Kinder brauchen Freiräume“

„Kinder brauchen Freiräume“

Das Motto des diesjährigen Weltkindertags am 20. September lautet „Kinder brauchen Freiräume“. Damit rufen UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk Bund, Länder und Kommunen dazu auf, mehr Möglichkeiten zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu schaffen.

UNICEF

mehr