Bekämpfung von Kinderhandel und schädlicher Kinderarbeit

Einführung

Sie tragen schwere Lasten, knüpfen Teppiche in Fabriken und werden vielfältig ausgebeutet: Weltweit sind noch immer 168 Millionen Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 17 Jahren gezwungen, einer Arbeit nachzugehen, die ihre Bildung, Entwicklung und Gesundheit beeinträchtigt - davon mehr als die Hälfte (85 Millionen) unter gefährlichen Bedingungen. Kinderhandel zum Zweck der ökonomischen Ausbeutung zählt, als oftmals überregionales Phänomen, zu den größten Herausforderungen einer globalisierten Wirtschaft.

Mehr

Internationaler Bezugsrahmen

Menschenrechtliehe Standards und Prinzipien bilden einen international verbindlichen Referenzrahmen bei der Bekämpfung von Kinderarbeit sind dies insbesondere:

 

  • Die Konvention über die Rechte des Kindes der Vereinten Nationen von 1989 (VN-KRK)
  • Die Konvention 182 der ILO über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigungder schlimmsten Formen der Kinderarbeit von 1999
  • Die Konvention 138 der ILO über das Mindestalter für Beschäftigung von 1973

Mehr

Begriffbestimmungen

Nicht jede wirtschaftliche Tätigkeit, die ein Kind übernimmt, fällt laut offiziellen Definitionen unter den Begriff der schädlichen, völkerrechtlich verbotenen Kinderarbeit. Es werden verschiedene Kategorien unterschieden.

Mehr

Zentrale Handlungsfelder der Entwicklungszusammenarbeit

Konkrete Ansatzpunkte der deutschen Entwicklungszusammenarbeit:

 

  • Gute Regierungsführung und leistungsfähige staatliche Institutionen
  • Soziale Sicherungssysteme zur Stärkung einkommensschwacher Familien
  • Kostenlose, verpflichtende, relevante Grundbildung
  • Berufsbildende Maßnahmen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen
  • Unternehmen, Gewerkschaften und Verbände tragen Verantwortung auf nationaler und internationaler Ebene
  • Bewusstseinsbildung
  • Die Verfügbarkeit von Daten auf lokaler, regionaler
    und globaler Ebene

Mehr

Materialien

Global Estimates of Child Labour

Global Estimates of Child Labour

Results and Trends, 2012-2016
International Labour Organization | 
The Neglected Link - Effects of Climate Change and Environmental Degradation on Child Labour

The Neglected Link - Effects of Climate Change and Environmental Degradation on Child Labour

terre des hommes Child Labour Report 2017
Lisa Myers, Laura Theytaz-Bergman |  terre des hommes | 
Die Auswirkungen von Klimawandel und Umweltzerstörung auf Kinderarbeit

Die Auswirkungen von Klimawandel und Umweltzerstörung auf Kinderarbeit

terre des hommes Kinderarbeitsreport 2017
Lisa Myers, Laura Theytaz-Bergman |  Terre des hommes | 
Geraubte Kindheit

Geraubte Kindheit

Ende der Kindheit Index 2017
Save the Children | 
Stolen Childhoods

Stolen Childhoods

End of Childhood Report 2017
Save the Children | 

Aktuelles

Child labour: an Ethiopian perspective
29.09.2017

Child labour: an Ethiopian perspective

Child labour continues to be a major global development issue, mainly in developing countries where family-farm agriculture employs the majority of the labour force. A tracking study from rural Ethiopia looks at the impact of child labour on the job situation in adult life.

Rural 21

mehr
Neue Zahlen der ILO: 10 Millionen Kindersklaven weltweit
19.09.2017

Neue Zahlen der ILO: 10 Millionen Kindersklaven weltweit

Keine nennenswerten Fortschritte im Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit

terre des hommes

mehr
Neue Studie - 20 Millionen Jobs in Afrika sind möglich
13.09.2017

Neue Studie - 20 Millionen Jobs in Afrika sind möglich

Eine vom Bundesentwicklungsministerium in Auftrag gegebene Studie zeigt auf, wie die jedes Jahr benötigten 20 Millionen neuen Arbeitsplätze in Afrika entstehen können.

BMZ

mehr
Es tut sich was!
02.08.2017

Es tut sich was!

Im Bundesstaat Bihar im Norden Indiens müssen Tausende Jungen und Mädchen in Ziegeleien schuften. Doch es gibt neue Entwicklungen und Hoffnung für die Kinder ...

Kindernothilfe

mehr
Produkte aus Kinderarbeit wieder zulässig
11.07.2017

Produkte aus Kinderarbeit wieder zulässig

CDU und FDP missachten in NRW-Koalitionsvertrag internationale Arbeitsrechte und Umweltstandards beim öffentlichen Einkauf

FEMNET

mehr

Praxisbeispiel

Viele Kinder und Jugendliche werden in Burkina Faso ökonomisch ausgenutzt und sind darüber hinaus auch sexueller Ausbeutung ausgesetzt. Ein GIZ-Vorhaben - in Zusammenarbeit mit der KfW - regt Maßnahmen an, um sie vor den schlimmsten Formen zu schützen. Mehr