Gewalt gegen Kinder in bewaffneten Konflikten

Rund eine Milliarde Kinder und Jugendliche leben nach Schätzung des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) in Gebieten mit bewaffneten Konflikten. In den vergangenen zehn Jahren haben rund zwei Millionen Kinder in bewaffneten Konflikten ihr Leben verloren. Die Zahlen verdeutlichen, dass Kinder in aller Welt massiv unter der Brutalität und den Folgen bewaffneter Konflikte leiden. Obwohl ihr Einsatz in bewaffneten Konflikten weltweit geächtet ist, werden in vielen solcher Konflikte unserer Zeit Kinder für militärische Zwecke rekrutiert und eingesetzt. Nach Schätzung von UNICEF gibt es weltweit etwa 250.000 - 300.000 aktive Kindersoldaten.

mehr

Internationale Vereinbarungen

Die internationale Gemeinschaft bemüht sich um eine stetige Verstärkung des internationalen Systems zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten. Die Bundesrepublik Deutschland engagiert sich in diesem Feld in besonderem Maße und hat alle die folgenden internationalen Abkommen ratifiziert:

  • Die Abkommen des humanitären Völkerrechts
  • Die VN-Konvention über die Rechte des Kindes und ihre Fakultativprotokolle
  • Das ILO-Übereinkommen über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit
  • Die Leitlinien der Europäischen Union
  • Die Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen
  • Die Pariser Prinzipien
  • Das Römische Statut des Internationalen Strafgerichtshof

mehr

Zentrale Herausforderungen und Ansätze der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Das Thema "Kinder in bewaffneten Konflikten" wird oft als ein rein humanitäres  Problem wahrgenommen. Dabei handelt es sich dabei um ein Thema von großer Bedeutung für die entwicklungspolitisch relevanten Dimensionen von Krisenprävention und Friedensförderung. Deshalb erfordert der Umgang mit dem Thema eine breite Agenda, die Gesundheit, Bildung, Erziehung und Sicherheit umfasst. Traumabehandlung, Friedensförderung und Versöhnungsarbeit, Bildung und Beschäftigungsförderung sowie die gesellschaftliche Reintegration von Kindersoldaten sind Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit (EZ). mehr

 

 

Materialien

Violence, Development, and Migration Waves: Evidence from Central American Child Migrant Apprehensions

Violence, Development, and Migration Waves: Evidence from Central American Child Migrant Apprehensions

Working Paper 459, July 2017
Michael A. Clemens |  Center for Global Development | 
Geraubte Kindheit

Geraubte Kindheit

Ende der Kindheit Index 2017
Save the Children | 
Stolen Childhoods

Stolen Childhoods

End of Childhood Report 2017
Save the Children | 
The situation of workers of the occupied Arab territories

The situation of workers of the occupied Arab territories

International Labour Conference, 106th Session, 2017
ILO | 
Unsichtbare Wunden

Unsichtbare Wunden

Was sechs Jahre Krieg in der Psyche der syrischen Kinder anrichten
Alun McDonald |  Save the Children | 
Invisible Wounds

Invisible Wounds

The impact of six years of war on the mental health of Syria’s children
Alun McDonald |  Save the Children | 
Kleinwaffen in  Kinderhänden

Kleinwaffen in Kinderhänden

Deutsche Rüstungsexporte und Kindersoldaten
Christopher Steinmetz (BITS) |  Brot für die Welt, Kindernothilfe e.V., terre des hommes e.V., World Vision Deutschland e.V | 
Combatting dependency and promoting child protection in Rwanda

Combatting dependency and promoting child protection in Rwanda

Continuing dependence on aid that waxes and wanes with time and that comes largely from external sources can lead to feelings of powerlessness. It can furthermore undermine family- and community-based initiatives to protect children.
S. Rahman, S. Chaudhri, L. Stark, M. Canavera |  Forced Migration Review | 
Sozialer Zusammenhalt und Integration

Sozialer Zusammenhalt und Integration

Vorstellung von Methoden der Prävention und Konfliktbearbeitung in der Entwicklungszusammenarbeit als möglicher Beitrag zur Integration von Geflüchteten
GIZ | 
Child Alert: Danger every step of the way

Child Alert: Danger every step of the way

A harrowing journey to Europe for refugee and migrant children
UNICEF | 

Praxisbeispiele

Das partizipative Kinderschutzprojekt „gewaltfreie Schulen“ gibt Schulkindern Möglichkeiten an die Hand, gemeinsam mit LehrerInnen und Eltern die Situation an ihren Schulen zu verbessern. mehr

Im Auftrag der Bundesregierung hat die KfW Entwicklungsbank im Rahmen des nationalen Demobilisierungs- und Reintegrations-programms sowohl die Reintegration von ehemaligen KämpferInnen und Flüchtlingen in das zivile Leben der Region Ostkongo als auch die aufnehmenden Gemeinden unterstützt.

Palästinensischen Gebiete: Stärkung von Kindern und ihren Rechten in Konfliktsituationen

Im Projekt "Kinder übernehmen Verantwortung" von Save the Children werden Schulen zum Ort der Veränderung, an dem Kinder und jugendliche sichere Rückzugsräume finden, in ihrem Rechtsverständnis gestärkt werden und sich dauerhaft zusammenschließen können. Sich entwickelnde Strukturen, die Kinder befähigen, ihre Rechte einzufordern, werden weiter unterstützt.

Mehr

Aktuelles

UNICEF warnt vor wachsender Missachtung des Völkerrechts
18.08.2017

UNICEF warnt vor wachsender Missachtung des Völkerrechts

Über 48 Millionen Kinder in Kriegsgebieten brauchen Hilfe

UNICEF

mehr
20 Millionen Menschen von Hunger bedroht
15.08.2017

20 Millionen Menschen von Hunger bedroht

Plan International schließt sich dem Aufruf des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (UN) an, die dringende lebensrettende Hilfe für die Millionen Menschen im Südsudan, in Nigeria, Somalia und im Jemen zu ermöglichen.

Plan International

mehr
UNICEF zur Situation der Kinder in der demokratischen Republik Kongo
07.08.2017

UNICEF zur Situation der Kinder in der demokratischen Republik Kongo

"Nichts kann die schrecklichen Missbrauchsfälle gegen Frauen und Kinder in Kasai rechtfertigen." Statement von Marie-Pierre Poirier, UNICEF Regionaldirektor für West- und Zentralafrika

UNICEF

mehr
Alle 14 Minuten stirbt ein Mensch durch eine deutsche Waffe
07.08.2017

Alle 14 Minuten stirbt ein Mensch durch eine deutsche Waffe

terre des hommes zur Bundestagswahl: Waffenexporte führen zu Tod und Vertreibung

terre des hommes

mehr
Jemen „größte humanitäre Krise der Welt“ - jetzt Hilfe verdoppeln
26.07.2017

Jemen „größte humanitäre Krise der Welt“ - jetzt Hilfe verdoppeln

Gemeinsames Statement von UNICEF-Exekutivdirektor Anthony Lake, WFP-Exekutivdirektor David Beasley und WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus nach ihrem gemeinsamen Besuch im Jemen

UNICEF

mehr
Gewalt an Kindern im Jemen: Mehr als 4.000 Kinder verletzt oder getötet
25.07.2017

Gewalt an Kindern im Jemen: Mehr als 4.000 Kinder verletzt oder getötet

Das zeigt ein Bericht von Save the Children und Watchlist on Children and Armed Conflicts, in dem Angriffe seitens der von Saudi-Arabien geführten Militärallianz dokumentiert wurden. Wir fordern von der UN, Saudi-Arabien auf die „Liste der Schande“ zu setzen.

Save the Children

mehr
UNICEF-Statement zur Situation der Kinder in Mossul
13.07.2017

UNICEF-Statement zur Situation der Kinder in Mossul

Nach dem Kampf um die irakische Stadt Mossul ist das Leid der Kinder noch lange nicht beendet. Die stellvertretende Leiterin von UNICEF im Irak, Hamida Ramadhani, gab in Bagdad ein Statement ab

UNICEF

mehr