Gewalt gegen Kinder in bewaffneten Konflikten

Rund eine Milliarde Kinder und Jugendliche leben nach Schätzung des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) in Gebieten mit bewaffneten Konflikten. In den vergangenen zehn Jahren haben rund zwei Millionen Kinder in bewaffneten Konflikten ihr Leben verloren. Die Zahlen verdeutlichen, dass Kinder in aller Welt massiv unter der Brutalität und den Folgen bewaffneter Konflikte leiden. Obwohl ihr Einsatz in bewaffneten Konflikten weltweit geächtet ist, werden in vielen solcher Konflikte unserer Zeit Kinder für militärische Zwecke rekrutiert und eingesetzt. Nach Schätzung von UNICEF gibt es weltweit etwa 250.000 - 300.000 aktive Kindersoldaten.

mehr

Internationale Vereinbarungen

Die internationale Gemeinschaft bemüht sich um eine stetige Verstärkung des internationalen Systems zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten. Die Bundesrepublik Deutschland engagiert sich in diesem Feld in besonderem Maße und hat alle die folgenden internationalen Abkommen ratifiziert:

  • Die Abkommen des humanitären Völkerrechts
  • Die VN-Konvention über die Rechte des Kindes und ihre Fakultativprotokolle
  • Das ILO-Übereinkommen über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit
  • Die Leitlinien der Europäischen Union
  • Die Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen
  • Die Pariser Prinzipien
  • Das Römische Statut des Internationalen Strafgerichtshof

mehr

Zentrale Herausforderungen und Ansätze der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Das Thema "Kinder in bewaffneten Konflikten" wird oft als ein rein humanitäres  Problem wahrgenommen. Dabei handelt es sich dabei um ein Thema von großer Bedeutung für die entwicklungspolitisch relevanten Dimensionen von Krisenprävention und Friedensförderung. Deshalb erfordert der Umgang mit dem Thema eine breite Agenda, die Gesundheit, Bildung, Erziehung und Sicherheit umfasst. Traumabehandlung, Friedensförderung und Versöhnungsarbeit, Bildung und Beschäftigungsförderung sowie die gesellschaftliche Reintegration von Kindersoldaten sind Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit (EZ). mehr

 

 

Materialien

A Better Tomorrow

A Better Tomorrow

Syria's Children Have Their Say
Save the Children | 
Krieg gegen Kinder

Krieg gegen Kinder

Was getan werden muss, um Kinder in bewaffneten Konflikten zu schützen
Save the Children | 
Caught in  the crossfire?

Caught in the crossfire?

An international survey of anti-terrorism legislation and its impact on children
CRIN | 
From Europe to Afghanistan

From Europe to Afghanistan

Experiences of Child Return
M. Guillaume, N. Majidi, S. Hall |  Save The Children | 
Will You Hear Us?

Will You Hear Us?

100 children in DRC tell their story
K. Shaw |  World Vision | 
Road Map 2018

Road Map 2018

Entwicklungspolitischer Aktionsplan zur Gleichberechtigung der Geschlechter 2016 – 2020
BMZ | 
Picking Up the Pieces

Picking Up the Pieces

Rebuilding the lives of Mosul’s children after years of conflict and violence
E. McCarthy, Y. Semmache et al. |  Save the Children | 

Mehr

 

 

Aus der Praxis - weltweit

D. R. Kongo: Nothilfe für konfliktbetroffene Kinder und Gemeinden in Oicha

D. R. Kongo: Nothilfe für konfliktbetroffene Kinder und Gemeinden in Oicha

Kinderschutz und Bildung für konfliktbetroffene Kinder und Jugendliche in der Stadt Oicha: Es werden Kinderschutzzentren eingerichtet, in denen Kinder und Jugendliche in geschützter Atmosphäre an psychosozialen Betreuungen, Freizeitangeboten und Berufsbildungstrainings teilnehmen können. Es wird zudem geplant, ihr Familienumfeld zu stärken.

Afghanistan: Bildung und Friedenserziehung

Afghanistan: Bildung und Friedenserziehung

Die Unterstützung von Terre des Hommes zielt auf Gewaltprävention und Schaffung von Bildungsmöglichkeiten für Jugendliche aus Rückkehrer-Familien in Afghanistan ab. Die Reintegrationsmaßnahmen werden in Bamiyan, Daikundi, Herat und Kabul durchgeführt.

Syrien: Direkte finanzielle Unterstützung von Kindern, die mit einer Behinderung leben und deren Familien

Syrien: Direkte finanzielle Unterstützung von Kindern, die mit einer Behinderung leben und deren Familien

Der besondere Ansatz des Programmes ist die Bereitstellung finanzieller Zuschüsse an die Familien. So wird der Zugang zu dringend notwendigen sozialen Dienstleistungen ermöglicht, um auf die Bedürfnisse der Kinder mit Behinderung flexibel und schnell reagieren zu können.

mehr

 

 

Aktuelles

"Die syrische Krise ist eine Krise der Kinder"
14.03.2019

"Die syrische Krise ist eine Krise der Kinder"

Acht Jahre Bürgerkrieg in Syrien / Internationale Hilfskonferenz in Brüssel. Über fünf Millionen syrische Kinder brauchen humanitäre Hilfe.

UNICEF

mehr
Verlorene Generationen
28.02.2019

Verlorene Generationen

Kinder, die in ihren ersten Lebensjahren schwer erkranken, oder keine ausreichende Ernährung erhalten, erleiden häufig nicht umkehrbare kognitive und körperliche Schäden.

Save the Children

mehr
Syrien: Kinder leiden unter großem psychischen Stress
27.02.2019

Syrien: Kinder leiden unter großem psychischen Stress

Tausende Kinder, die vor Kurzem aus der letzten IS-Bastion im Nordosten Syriens geflohen sind, zeigen starke Anzeichen von psychischer Belastung.

Save the Children

mehr
Zehntausende Sig Sauer-Pistolen illegal nach Kolumbien verkauft
25.02.2019

Zehntausende Sig Sauer-Pistolen illegal nach Kolumbien verkauft

Prozessauftakt gegen Sig Sauer am 26.2. am Landgericht Kiel

terre des hommes

mehr

Videos

Pictures no child should draw

Pictures no child should draw

This animation is based on real-life drawings by children in UNICEF-supported child-friendly spaces in emergencies across the world.

Child Protection in Humanitarian Action - This is Samira

Child Protection in Humanitarian Action - This is Samira

This is a short animation movie produced by the Child Protection Working Group for the launch of the "Minimum Standards for Child Protection in Humanitarian Action".

mehr