Gewalt gegen Kinder in bewaffneten Konflikten

Rund eine Milliarde Kinder und Jugendliche leben nach Schätzung des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) in Gebieten mit bewaffneten Konflikten. In den vergangenen zehn Jahren haben rund zwei Millionen Kinder in bewaffneten Konflikten ihr Leben verloren. Die Zahlen verdeutlichen, dass Kinder in aller Welt massiv unter der Brutalität und den Folgen bewaffneter Konflikte leiden. Obwohl ihr Einsatz in bewaffneten Konflikten weltweit geächtet ist, werden in vielen solcher Konflikte unserer Zeit Kinder für militärische Zwecke rekrutiert und eingesetzt. Nach Schätzung von UNICEF gibt es weltweit etwa 250.000 - 300.000 aktive Kindersoldaten.

mehr

Internationale Vereinbarungen

Die internationale Gemeinschaft bemüht sich um eine stetige Verstärkung des internationalen Systems zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten. Die Bundesrepublik Deutschland engagiert sich in diesem Feld in besonderem Maße und hat alle die folgenden internationalen Abkommen ratifiziert:

  • Die Abkommen des humanitären Völkerrechts
  • Die VN-Konvention über die Rechte des Kindes und ihre Fakultativprotokolle
  • Das ILO-Übereinkommen über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit
  • Die Leitlinien der Europäischen Union
  • Die Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen
  • Die Pariser Prinzipien
  • Das Römische Statut des Internationalen Strafgerichtshof

mehr

Zentrale Herausforderungen und Ansätze der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Das Thema "Kinder in bewaffneten Konflikten" wird oft als ein rein humanitäres  Problem wahrgenommen. Dabei handelt es sich dabei um ein Thema von großer Bedeutung für die entwicklungspolitisch relevanten Dimensionen von Krisenprävention und Friedensförderung. Deshalb erfordert der Umgang mit dem Thema eine breite Agenda, die Gesundheit, Bildung, Erziehung und Sicherheit umfasst. Traumabehandlung, Friedensförderung und Versöhnungsarbeit, Bildung und Beschäftigungsförderung sowie die gesellschaftliche Reintegration von Kindersoldaten sind Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit (EZ). mehr

 

 

Materialien

„Schreiend erreicht man nichts«

„Schreiend erreicht man nichts«

Den Aufbau einer Friedenskultur in Zentralamerika unterstützen
Rubeena Esmail-Arndt |  GIZ | 
Global Estimates  of Modern Slavery

Global Estimates of Modern Slavery

Forced Labour and Forced Marriage
International Labour Organization, Walk Free Foundation and International Organization for Migration | 
Left Behind

Left Behind

Refugee Education in Crisis
UNHCR | 
Children and Armed Conflict

Children and Armed Conflict

Report of the Secretary-General (2017)
UN | 
Violence, Development, and Migration Waves: Evidence from Central American Child Migrant Apprehensions

Violence, Development, and Migration Waves: Evidence from Central American Child Migrant Apprehensions

Working Paper 459, July 2017
Michael A. Clemens |  Center for Global Development | 
Geraubte Kindheit

Geraubte Kindheit

Ende der Kindheit Index 2017
Save the Children | 
Stolen Childhoods

Stolen Childhoods

End of Childhood Report 2017
Save the Children | 
The situation of workers of the occupied Arab territories

The situation of workers of the occupied Arab territories

International Labour Conference, 106th Session, 2017
ILO | 
Unsichtbare Wunden

Unsichtbare Wunden

Was sechs Jahre Krieg in der Psyche der syrischen Kinder anrichten
Alun McDonald |  Save the Children | 
Invisible Wounds

Invisible Wounds

The impact of six years of war on the mental health of Syria’s children
Alun McDonald |  Save the Children | 

Praxisbeispiele

Das partizipative Kinderschutzprojekt „gewaltfreie Schulen“ gibt Schulkindern Möglichkeiten an die Hand, gemeinsam mit LehrerInnen und Eltern die Situation an ihren Schulen zu verbessern. mehr

Im Auftrag der Bundesregierung hat die KfW Entwicklungsbank im Rahmen des nationalen Demobilisierungs- und Reintegrations-programms sowohl die Reintegration von ehemaligen KämpferInnen und Flüchtlingen in das zivile Leben der Region Ostkongo als auch die aufnehmenden Gemeinden unterstützt.

Palästinensischen Gebiete: Stärkung von Kindern und ihren Rechten in Konfliktsituationen

Im Projekt "Kinder übernehmen Verantwortung" von Save the Children werden Schulen zum Ort der Veränderung, an dem Kinder und jugendliche sichere Rückzugsräume finden, in ihrem Rechtsverständnis gestärkt werden und sich dauerhaft zusammenschließen können. Sich entwickelnde Strukturen, die Kinder befähigen, ihre Rechte einzufordern, werden weiter unterstützt.

Mehr

Aktuelles

Annual Report of the Secretary-General on Children and Armed Conflict
06.10.2017

Annual Report of the Secretary-General on Children and Armed Conflict

Millions of Children Caught in Conflict, Victims and Targets of Despicable Harm

UN

mehr
UN-Statement zur Situation der geflüchteten Rohingya in Bangladesch
04.10.2017

UN-Statement zur Situation der geflüchteten Rohingya in Bangladesch

Gemeinsames Statement von UNICEF-Exekutivdirektor Anthony Lake und UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock zum Abschluss ihres Besuchs in Bangladesch

UNICEF

mehr
Kindern eine Stimme geben!
20.09.2017

Kindern eine Stimme geben!

Bundesregierung ermöglicht im neuen Schuljahr Unterricht für weitere 360.000 syrische Kinder

BMZ

mehr
Waffenexporte stoppen – Kinder schützen
19.09.2017

Waffenexporte stoppen – Kinder schützen

Zum Weltkindertag am 20. September

terre des hommes

mehr
Kriege gegen Kinder müssen dringend enden!
19.09.2017

Kriege gegen Kinder müssen dringend enden!

Regierung muss vorausschauende Friedenspolitik fördern und Erklärung für "Sichere Schulen" unterschreiben!

World Vision

mehr
Bangladesch: Mehr als 200.000 Rohingya-Kinder brauchen Hilfe
13.09.2017

Bangladesch: Mehr als 200.000 Rohingya-Kinder brauchen Hilfe

Bericht aus den Flüchtlingslagern der Rohingya in Bangladesch

UNICEF

mehr
Violence on Rise for Nigerian Migrants Traveling to Italy, UN Migration Agency Report Reveals
12.09.2017

Violence on Rise for Nigerian Migrants Traveling to Italy, UN Migration Agency Report Reveals

Flow Monitoring Survey for the central Mediterranean route provide analysis of Nigerian migrants´ profiles and experiences while en route to Italy (direct or witnessed) with regard to human trafficking indicators in 2016 and 2017.

International Organization for Migration (IOM)

mehr