Geburtenregistrierung

Einführung

35 Prozent aller Kinder weltweit sind für den Staat, in dem sie leben, nicht sichtbar. Ihnen fehlt die staatliche Anerkennung ihrer Existenz: Für sie gibt es keinen Eintrag ihrer Geburt. Das in der Konvention über die Rechte des Kindes (VN-Kinderrechtskonvention) verbriefte Recht auf Eintragung einer Geburt in einem Register wird damit millionenfach verletzt. Nicht registrierte Kinder sind in der Folge in erhöhtem Maße schutzlos gegenüber Rechtsverletzungen. Sie sind insbesondere häufiger Diskriminierungen ausgeliefert und von der Durchsetzung von Rechtsansprüchen oft ausgeschlossen. Mehr

Bedeutung

Geburtenregistrierung ist keine Garantie für die Verwirklichung von Rechten: aber eine wesentliche Voraussetzung für die Geltendmachung und Durchsetzung von menschenrechtlichen Ansprüchen. Zentrale Voraussetzung hierfür ist ein funktionierendes und frei zugängliches Erfassungssystem.

Nur vollständige Personenstands- und Einwohnermeldedaten ermöglichen eine nationale und lokale Politik- und Finanzplanung. Beispielsweise ist die Planung von Schulen und Lehrkräften abhängig von Erhebungen zu Wohn- oder Aufenthaltsorten sowie den Angaben über die Größe eines Geburtenjahrgangs. Mehr

Herausforderungen und Ansätze

Trotz internationaler Vereinbarungen und verbreiteter Anerkennung der Bedeutung sind vor allem in Entwicklungsländern die Raten der Geburtenregistrierung niedrig. Internationale Initiativen wie die UN Global Strategy for Women's and Children's Health oder Kampagnen des Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) sowie Initiativen der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit haben sich das Ziel einer flächendeckenden Geburtenregistrierung gesetzt. Mehr

 

 

-------------------------------------------------

Quelle:

Kinder- und Jugendrechte konkret
Informationen zu den Rechten junger Menschen in der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit

S. 10ff.

-------------------------------------------------

 

 

Materialien

Kinder- und Jugendrechte konkret

Kinder- und Jugendrechte konkret

Informationen zu den Rechten junger Menschen in der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit
BMZ | 
The Right to a Nationality: Women and Children

The Right to a Nationality: Women and Children

UN Resolution
United Nations | 

Aktuelles

CRIN: The week in Children's Rights
31.03.2017

CRIN: The week in Children's Rights

CRINmail 1524: LATEST NEWS AND REPORTS

CRIN

mehr
Pakistan: Neugeborene zügig registrieren
04.11.2016

Pakistan: Neugeborene zügig registrieren

Mit einem Pilotprojekt unterstützt Plan International die Registrierung von Neugeborenen in Pakistan. In dem südasiatischen Staat liegt die Registrierungsrate heute gerade mal bei 30 Prozent.

Plan International

mehr
2. Auflage "So registrieren Sie Ihr neugeborenes Kind – Informationen für Geflüchtete" jetzt online
20.07.2016

2. Auflage "So registrieren Sie Ihr neugeborenes Kind – Informationen für Geflüchtete" jetzt online

Die Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention des DIMR hat das Infoblatt in 2. Auflage veröffentlicht. Es wurde nach Gesprächen mit dem Berliner Senat angepasst und zeigt nun einen geeigneten Weg zur Registrierung auf.

DIMR

mehr
Child Mortality
04.04.2016

Child Mortality

Empirical View: Correlates, Determinants & Consequences

Max Roser (2016) – ‘Child Mortality’. Published online at OurWorldInData.org.

mehr
Geburtenregistrierung in Partnerländern
02.12.2015

Geburtenregistrierung in Partnerländern

Beschluss des Ausschusses des Bundestages für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Deutscher Bundestag

mehr

Praxisbeispiel

Verbesserung der Geburtenregistrierung im Rahmen legislativer und institutioneller Reformen in Indonesien

Rund 33 Prozent aller Kinder werden in Indonesien nicht registriert. Vor allem in ländlichen Gebieten ist der allgemeine Kenntnisstand der Bevölkerung hinsichtlich des persönlichen Nutzens von Personenstands- sowie Einwohnermeldedaten gering. Die deutsche staatliche Entwicklungszusammenarbeit unterstützt daher bereits seit 2003 eine ganzheitliche Reform des indonesischen Einwohnerwesens. 

VN-Kinderechtskonvention, Artikel 7:
Geburtsregister, Name, Staatsangehörigkeit