Kinderrechte und Jugendrechte

Das Portal zur Umsetzung der Rechte junger Menschen in der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit


Im Fokus

Anlässlich des Tages der Gewaltlosigkeit am 2. Oktober ein Interview mit Familienpsychologin Teresa Ngigi

"Viele Eltern sind erschrocken, wenn sie merken, was sie ihrem Kind antun!"

Warum schlagen Eltern ihre Kinder? Welche Folgen haben die Misshandlungen? Und wie kann man den Kindern am besten helfen? Die Psychologin Teresa Ngigi ist in verschiedensten Krisengebieten aktiv. Unter anderem hat sie Teams der SOS-Kinderdörfer in Sierra Leone und Syrien in der Arbeit mit traumatisierten Kindern ausgebildet. SOS-Kinderdörfer hat sie befragt. Mehr


Aus der Praxis

Dieser Frage wurde bei einer dreitägigen Fortbildung von 16. bis 18. Juli 2019 in Lusaka nachgegangen. Die Situation für Kinder und Jugendlichen, die in Sambia in Konflikt mit dem Gesetz geraten, ist nach wie vor prekär. Das Strafmündigkeitsalter ist mit acht Jahren sehr gering. Kinder und Jugendliche verweilen häufig lange in polizeilichem Gewahrsam und/oder Gefängnissen.

Aus diesem Grund führten das von der EU kofinanzierte Programme for Legal Empowerment and Enhanced Justice Delivery (PLEED) zusammen mit dem GIZ Sektorprogramm "Menschenrechte einschließlich Kinderrechte in der Entwicklungszusammenarbeit" und UNICEF Sambia eine dreitägige Fortbildung für relevante Akteure des sambischen Jugendjustizsektors durch. Mehr


Aktuelles